Burger, Bikes und Bäume



Sicherlich kein Geheimtipp mehr, dennoch immer wieder einen Besuch wert, weil durchaus etwas Besonders: Die Grafenmühle in Bottrop-Kirchhellen-Grafenwald

Bei gutem Wetter treffen sich dort bevorzugt am frühen Abend oder am Wochenende hunderte Motorradfans und machen aus einem idyllischen Waldweg einen der größten Bikertreffs NRWs. Männer und immer mehr Frauen in Lederkombis genießen am Rande des Ruhrgebiets ihre Freizeit, begutachten gegenseitig – zumeist kaffeetrinkend – ihre Maschinen und/oder tauschen Tipps über Material und Touren aus. Man versteht sich, die Atmosphäre ist vertraut und locker.


Dieses Easy-Going lockt zwischenzeitlich auch immer mehr Nichtbiker an. Vollkommen zu Recht ist aus dem Motorradtreff ein belebter und beliebter Ausflugsort für gestresste Großstädter und deren Familien geworden - lassen doch diverse Aktivitäten wie z. B. Trampolinspringen, Ponyreiten oder Mini-Golfspielen auch Kinderherzen höher schlagen. 


Die verschiedenen Rad- und Wanderwege rund um das Gelände laden zudem dazu ein, die Idylle und die Ruhe des Naturparks Hohe Mark zu erkunden und zu genießen.Ausklingen lassen kann man den Tag wunderbar bei Burger und Aufläufen in den Biergärten des Woodpecker's Roadhouse oder des Herzblut. Die Gefahr dort zu versumpfen, ist übrigens groß, was unter anderem daran liegt, das nicht nur Preis und Leistung überdurchschnittlich gut sind sondern meist auch die Stimmung.



Wer es einfacher und bodenständiger mag, wechselt die Straßenseite und gesellt sich mit einer Currywurst-Pommes zu den Bikern, lauscht deren Gesprächen und den vorbeifahrenden Bikes, um danach selbst die Meile abzuschreiten.






Apropos Bikes und Biker: Die Jungs und Mädels der Ruhrpottchoppers zeigen dass es in Zeiten steigender Ölpreise auch ganz wunderbar ohne Motor gehen kann: http://www.mypott.de/video/1-Mai-Breakfastday-Bottrop-Grafenm%C3%BChle/7364e6d13a5f459beab3e3480dda6e6d

Sollten Sie zudem auf einmal glauben ein Pferd zwischen all den Motorrädern zu sehen, liegt das weder an dem vielleicht zuviel konsumierten Alkohol, noch an einer sich durch Halluzinationen bemerkbarmachenden und äußerst unwahrscheinlichen Lebensmittelvergiftung. Das muss so! Pferd Sultan und Reiter Peter Boese sind seit Jahren fester und gern gesehener Bestandteil der Szene. Auch kein Witz: Im nahen See der Giganten gibt es Störe und Welse jenseits der 50 Kilogramm, die darauf warten gefangen zu werden - aber nicht kampflos.

Grafenmühle – Burger, Bikes und Bäume – das hat Klasse!