Zingst 2015 - Taschendrachen Gedönse


Eigentlich habe ich mich inzwischen ja ausrüstungstechnisch auf PENTAX konzentriert. Eigentlich! Denn uneigentlich flog mir kurz vor dem Zingst-Urlaub sehr günstig ein Olympus M.Zuiko Digital 17 mm F2,8 inkl. Aufstecksucher zu. Dieses kleine schnuckelig Pancake macht aus meiner in Ehren ergrauten E-PL1 eine leistungsfähige Immerdabei-Kamera mit 34 mm Festbrennweite (gerechnet auf KB).


So ganz von alleine bin ich allerdings nicht auf die Idee gekommen, aus meiner PEN einen Taschendrachen zu machen. Auslöser war die beeindruckenden Bilder im Thread "New York auf 35 mm" im Architektur-Bereich des DSLR-Forums. Aufgenommen wurden diese Bilder mit eine Fuji X100. Die 35mm-Bildwirkung hat mich sofort in ihren Bann gezogen und mir war klar, dass ich so etwas auch unbedingt brauche und zwar schnellstmöglich.


O.K. meine E-PL1 hat weder einen APS-C Sensor noch reicht der Aufstecksucher auch nur ansatzweise an die Qualität des Hybrid-Suchers der X100 heran, dafür dafür stimmt der Preis - erst recht, wenn man bereits eine PEN sein Eigen nennt. Die Kompaktheit des Olympus M.Zuiko Digital 17 mm F2,8 und der Sucher machen aus meiner E-PL1 eine ideale Schnappschusskamera, die in jede Jackentasche passt - vorausgesetzt, man nimmt den Sucher vorher ab.


In Zingst war die PEN daher wirklich überall mit dabei. Egal ob in den Ausstellungen, der Strandbar des Zuckerhuts, am Weststrand oder am Boden. Hier einige Impressionen:









Mir persönlich sagt das Olympus M.Zuiko Digital 17mm F2,8 sowohl von der Größe als auch von der Verarbeitungsqualität sehr zu. Hinsichtlich der Schärfe gibt es sicherlich bessere mFT-Optiken. Aber dem Panasonic Lumix 20mm F1,7 fehlt z.B. der Sucher und dem Sigma 19mm F2,8 sowohl die Kompaktheit des Pancakes als auch dessen Sucher. Zudem brauche ich an der PEN weder die Schnelligkeit noch die Schärfe einer DSLR wie der PENTAX K-5 II.


Für den einen sind 34mm bzw. 35mm die langweiligste Brennweite der Welt, für den anderen sind sie die beste Reportage-Brennweite überhaupt. Mir macht die Brennweite an der E-PL1 einfach nur Spaß. Dank des Olympus M.Zuiko Digital 17mm F2,8 schleppe ich die PEN wieder nahezu jeden Tag mit mir rum. Dieses Schweizer Taschenmesser der Fotografie stellt eindeutig die Freude und den Spaß an der Fotografie in den Vordergrund und hat seinen ganz eigenen Charme.

Glück auf!

Olympus E-PL1 | Olympus M.Zuiko Digital 17mm F2,8