Zingst 2015 - TAMRON SP AF 70 - 200 mm F/2,8 SP Di LD [IF] macro


Es gibt Objektive, die gehen einem einfach nicht aus dem Kopf. Bei mir ist das TAMRON SP AF 70 - 200 mm F/2,8 SP Di LD [IF] macro so eines. Da ich bei Thomas einen von TAMRON unterstützten Workshop gebucht hatte, dachte ich mir, frag ihn doch einfach, ob er nicht ein Ansichts- und Probierexemplar mit nach Zingst bringen könnte.


Grundsätzlich, so TAMRON auf Thomas' Anfrage, sei dies möglich, allerdings halte man für Pentax keine Demo- und Präsentationsware mehr vor. Na, vielen Dank auch! Alles Flehen, Betteln und Quengeln im Anschluss an diese Information half nichts, TAMRON blieb hart - kein 70-200 mm F/2,8 und auch keine anderen TAMRON-Objektive mit Pentaxanschluss in Zingst.


Der Zufall wollte es dann, dass der Saturn am Alexanderplatz in Berlin, das TAMRON tatsächlich vorrätig hatte. Dabei brauchte ich eigentlich nur einen Objektivdeckel für mein Olympus E.Zuiko Digital 17 mm  F/2,8. Und dann steht da das TAMRON SP AF 70 - 200 mm F/2,8 SP Di LD [IF] macro - puh - Tammi in der Vitrine. Also zurück ins Hotel und die K-30 geholt - die K-5 II befand sich zu diesem Zeitpunkt noch bei Foto Maerz zum Service, mit samt dem 16-45, dem WR 18-55, dem WR 50-200 und dem DA 50 1,8. An dieser Stelle sei angemerkt, dass die Damen und Herren bei Foto Maerz mal wieder einen super Job gemacht haben und ich all meine Sachen pünktlich zum Fotofestival in der Berliner Filiale abholen konnte.


Und dann das: Das Tammi hatte scheinbar einen Wackelkontakt, so dass der AF alles andere als zuverlässig funktionierte. Woar, welch eine Enttäuschung! Da will es der Zufall, dass man Zugriff auf dieses Objektiv hat und dann funktioniert es nicht einwandfrei. Aber der Verkäufer wusste Rat. Die Filiale Marzahn - ja, genau, das M A R Z A H N, der Inbegriff des Plattenbaus - habe ebenfalls noch ein Exemplar. Schock schwere Not!


Damm also Marzahn - manchmal ist der "Haben-Wollen"-Reflex einfach zu groß. Positiver Nebeneffekt war der Abbau von Vorurteilen. So schlimm ist es da gar nicht. Im Gegenteil! Das Eastgate ist sogar richtig nett und bei weitem nicht so überfüllt wie die Shopping-Malls in Mitte oder am Ku'Damm - irgendwie wie das CentrO in Oberhausen, nur eben in Berlin. Der Stadtteil schreit geradezu nach einem Tagesausflug während des nächsten Berlinaufenthalts.


In Zingst selbst präsentiert die Greifvogelstation Hellenthal im Rahmen des Fotomarkts alljährlich eine Greifvogelschau. Die Dichte lichtstarker Zoomobjektive während dieser Shows ist extrem hoch, was unter anderem daran liegt, dass die Vertriebe eine Leihe dieser Objektive anbieten - nur eben nicht für PENTAX. Objektive für Pentax gibt es nur von PENTAX selbst. O.K, es gibt Schlimmeres, schade ist es trotzdem, zumal ein D FA 70-200 mm ED DC F/2,8 von PENTAX nahezu das Vierfache eines TAMRON SP AF 70 - 200 mm F/2,8 SP Di LD [IF] macro kostet. Sei's drum, ich hatte ja mein persönliches Exemplar - und das war auch gut so!


Ein weiterer Trend in Zingst waren die Quadro- bzw. Multicopter. Kein Tagesrückblick ohne Luftbilder. Glaubt man den Vortragenden der Multivisionsshows, wird zukünftig kein Vortrag und keine Show mehr ohne Flugeinlage auskommen können. Noch nie sei es so günstig gewesen, qualitativ hochwertige Luftbilder zu produzieren und einzubinden.


Mit dem Kauf des TAMRON SP AF 70 - 200 mm F/2,8 SP Di LD [IF] macro war klar, dauerhaft bei PENTAX zu bleiben. Im Vorfeld des Urlaubs hatte ich ja immer noch mit der Olympus OM-D E-M5 geliebäugelt. Mit der Bauchkaufentscheidung des Tammi hatte sich dieser Flirt dann allerdings schlagartig erledigt. Das Meet & Shoot bei Paddy mit der OM-D E-M5 MK II sollte mir dann im Nachhinein Recht geben, wobei die Frage, was zuerst da war - Huhn oder Ei? - durchaus erlaubt sei.


Doch zurück zum TAMRON SP AF 70 - 200 mm F/2,8 SP Di LD [IF] macro. Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte. Das Tammi gehört nicht in die Kategorie "Immerdabei" oder "Immerdrauf". Dafür ist es dann doch zu groß und zu schwer, punktet aber über alle Brennweiten mit einer, in meinen Augen, überdurchschnittlichen Schärfe. Der Preis von zur Zeit rd. 500,00 EUR ist zwar kein Schnapper aber für die gebotene Leistung durchaus angemessen. Wettbewerber rufen hier gerne auch mal das Doppelte bis Vierfache auf, ohne einen entsprechenden Mehrwert in selber Höhe zu liefern. Wer auf Kontrast-AF verzichten, mit einem etwas lauteren und langsameren Autofokus leben kann und nicht unbedingt ein abgedichtetes Objektiv braucht, bekommt mit dem Tammi ein scharfes und sauber verarbeitetes Zommobjektiv zu einem mehr als fairen Preis.

Glück auf!

Pentax K-5 II | Tamron 70-200mm  F/2,8